Vortrag „Faszien – extrem wichtig!“



Lade Karte ...

Datum/Uhrzeit
10.01.2017
17:00 - 19:00

Ort
Mehrzweckhalle
Hierlbacher Straße 2
94351 Feldkirchen

Kategorie(n)


faszien-extrem-wichtig

Ort
Die Veranstaltung findet im Foyer der Mehrzweckhalle Feldkirchen statt. Ein barrierefreier Zugang steht zur Verfügung. Im Anschluss haben die Besucher Gelegenheit zur Diskussion mit den Referenten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Über den Vortrag
Unser Körper ist umhüllt von einer Art Verpackungsmaterial, das unter der Haut liegt.

Ob der Oberarm straff oder wie Wackelpudding aussieht, hängt im Wesentlichen von der Spannung dieser Hülle ab, ob in der Früh locker aus dem Bett gestiegen werden, ob sich leicht die Schuhe gebunden werden können oder ob das eigene Gangbild korrekt ist. Viele verschiedene Bereiche mit meiner gemeinsamen Komponente: Sie alle zeigen u.a. den Zustand unserer Faszien auf.

Was genau sind nun diese Faszien und wie können wir sie trainieren?

Das Fasziengewebe ist ein netzartiges, überaus komplexes Gewebe-System, das alle Teile des Körpers zusammenhält, sie am richtigen Platz fixiert und alles mit einander verbindet. So werden Muskeln, Sehnen, Knochen, Gefässe und Nerven erst durch das Fasziengewebe zu einem zusammenhängenden Organismus.

Es ist ein alles miteinander vernetzendes, faseriges Netz aus Bindegewebe, etwa 0,3 bis 3 Millimeter dick. Sie geben dem Körper Form, er würde sonst auseinanderfallen. Es ist ein wenig so wie bei der Weißwurstpelle. Faszien halten alles zusammen.

Fehlende, eintönige oder übermäßige Belastungen sorgen für ein Verfilzen und Verkleben des Fasziennetzes. Sogar Stressbotenstoffe können Faszien schädigen. Emotionale Grundspannungen und Stress, können dann offenbar ganze Körperregionen spröde und steifer werden lassen. Die Wissenschaft geht teilweise sogar soweit, dass im Umkehrschluss ein korrektes Training der Faszien bei psychischen Problemen helfen kann.

Bei den meisten sportlichen Betätigungen werden die Faszien mittrainiert. Das Problem ist aber: Das Bindegewebe wächst langsamer als Muskeln und wird so häufig überbelastet. Faszientraining ersetzt das normale Kraft- und Ausdauertraining nicht, sondern ergänzt es.

Erfahren Sie in dem ca. 2h langen Vortrag, welche Aufgaben konkret dieses Bindegewebe im menschlichen Körper übernimmt, die Folgen von untrainierten Faszien und wie Sie dagegen vorgehen können.

Referent
Candy Konz (Dipl. Fitnessökonom, Inhaber px-Sports Straubing)

candy