Neuigkeiten

Am 14.04.2024 feierte unser Dojo das lang erwartete Kirschblütenfest, welches einen Teil der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen des Vereins bildet. Dazu konnten 250 Gäste in der schön geschmückten Mehrzweckhalle Feldkirchen begrüßt werden. Die Anstrengungen der Verantwortlichen hatten sich mehr als gelohnt.

Nach der Eröffnungsrede von Dojoleiter Florian Fischer begann nahtlos eine Kampfkunstvorführung, an der 52 Dojomitglieder beteiligt waren. Gezeigt wurden zunächst Grundlagen-Übung, Kihon genannt. Im Anschluss zeigte die Kindergruppe lautstark und überzeugend einen Ausschnitt aus dem Programm zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung.

Großteil der Vorführung waren verschiedene Kata des Karate und mit Waffen, festgelegte Formen, die Technik und Koordination verbessern. Gezeigt wurden Kata von der Anfängerstufe, über Mittel- und Oberstufe bis hin zur Dan-Stufe (Schwarzgurte).

Auch Partnerübungen, die das Gefühl für Distanz und Timing verbessern, durften nicht fehlen. Im Karate waren dies Gohon Kumite und Yakusoku Kumite. Es wurde auch Kumibo gezeigt, Partnerübungen mit den Stock.

Den Höhepunkt der Vorführung bildete die Präsentation der Bo-Kata Tomari Shirataru no Kun durch Florian Fischer, den Sensei des Oshiro Dojo Feldkirchen.

Danach begann der gemütliche Teil des Kirschblütenfest. Bei Kaffee und reichlich Kuchen wurde gefeiert. Verschiedene Sorten japanischen Tees konnten probiert werden, die Vereinsjugend zeigte ein eigens aufwendig angefertigtes Video von Interviews mit Vereinsmitgliedern aller Altersstufen und für die Kinder gab es durchgehend ein vielfältiges Programm, bei dem sie unter anderem basteln oder sich schminken lassen konnten.

Abgerundet wurde das Programm durch die Kunsthandwerksstände, die im Foyer der Mehrzweckhalle ihr Angebot präsentierten. Dort konnte auch die Jubiläumstasse des Dojos erworben werden.

Besonderer Dank geht an Florian Fischer für die Kampfkunstvorführung und die Organisation der Veranstaltung, Elisabeth Fischer für das Programm der Kindergruppe und die aufwändige Dekoration, Pilar Wagner für die Organisation der gastronomische Versorgung und Veronica Wagner für die Kinderbetreuung. Auch allen Helfern und zahlreichen Kuchenspendern wollen wir herzlich danken.

Am 7. September ab 19:00 Uhr wird als Höhepunkt der 40-Jahr Feier des Vereins eine Kampfkunst-Gala im Magnobonus-Markmiller-Saal stattfinden. Hier werden verschiedene Kampfkünste durch uns und befreundete Vereine gezeigt werden.

Wer selbst Karate ausprobieren möchte hat dazu bereits am 19.04.2024 Gelegenheit. Dann startet nämlich ein neuer Anfängerkurs für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren im Oshiro Dojo.

Anlässlich unseres 40-jährigen Jubiläums haben wir am 05.04.2024 einen Kirschbaum gepflanzt. Seinen Standort fand der Baum im 2023 vom Obst- und Gartenbauverein Feldkirchen-Mitterharthausen (OGV) neu errichteten Naturschaugarten am Froniberg in Mitterharthausen.

Weiterlesen

Kurz vor Ostern hatten wir die Gelegenheit Roberto Romero Sensei (5. Dan) aus Dresden nach Feldkirchen zu holen. Drei Tage lang schulte er intensiv unsere Dan-Träger und gab ihnen viele wertvolle Hinweise für ihr Vorankommen in der Kampfkunst.

Vom 08.03. bis zum 10.03.2024 fand unser Gasshuku in Sankt Englmar statt. Organisatorin Pilar Wagner (2. Dan) hatte ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt und so war für die über 40 Teilnehmer einiges geboten. Schwerpunkt war die Vorbereitung auf unser Kirschblütenfest, zu welchem wir am 14.04.2024 ab 14:00 Uhr nach Feldkirchen einladen.

Weiterlesen

Am 27.02.2024 gab es eine Premiere im Oshiro Dojo. Es fanden die ersten Prüfungen zum Shodan-Ho (Dan-Anwärter Grad) statt, der sich seit diesem Jahr auch in Deutschland zwischen dem 1. Kyu und dem Shodan eingliedert. Als Prüfer fungierte Dojoleiter Florian Fischer (4. Dan). Alle Teilnehmer waren erfolgreich. Sie hatten sich die letzten Monate intensiv auf die Prüfung vorbereitet und trainierten nicht nur im Dojo, sondern auch zu Hause regelmäßig. Außerdem besuchten sie ergänzend Lehrgänge des RBKD. Wir gratulieren allen Prüflingen zu ihrem Erfolg:

Shodan-Ho Karate: Simon Buchner

Shodan-Ho Kobujutsu: Fabian Baumann, Sebastian Becker und Felix Steindl

Am 09.02.2024 fand im Oshiro Dojo eine Kyu-Prüfung statt. Neun Prüflinge zeigten ihr Können und erreichten die nächsthöhere Graduierung. Herzlichen Glückwunsch.

Am 02.02.2024 haben unsere Mitglieder Fabian Eberl und Susanne Baumann geheiratet. Wir wünschen den beiden von Herzen alles Gute für ihren gemeinsamen Lebensweg.

Am 31.01.2024 fand die erste Streifenprüfung für die aktuell neue Kindergruppe satt. Fünfzehn Kinder zeigten, was sie im letzten Vierteljahr gelernt haben. Und das war eine ganze Menge. Geprüft wurden die Bereiche Fitness, Wissen, Sicherheit und Technik. Am Ende erhielten alle verdient ihren gelben Streifen an den Gürtel.

Am 12.01.2024 fand eine Informationsveranstaltung zum neuen Prüfungsprogramm statt. Dojoleiter Florian Fischer (4. Dan) erläuterte die Neuerungen des Programms, dass seit 01.01.2024 in Kraft ist. Auch die Fragen der Zuhörer konnten geklärt werden.

Am 09.01.2024 starteten wir mit 108 Kata ins Jubiläums-Jahr. Die Teilnehmer machten sich mit acht Kihon Kata Ichi bereit für 100 Pinan Kata bzw. Naifanchi und Wankan. Vielen Dank an Matthias für die Zählmaschine.

 Image by starline on Freepik

Wir wünschen euch eine ruhige Zeit, frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr. Während der Weihnachtsferien findet kein Training statt. Das erste Training im neuen Jahr ist am 09.01.2024.

Am 15.12.2023 fand im Anschluss an die Ordentliche Mitgliederversammlung die traditionelle Weihnachtsfeier wie gewohnt im Rohrmeiersaal statt. Florian Fischer begrüßte die Mitglieder und blickte in seiner Eröffnungsansprache auf das im laufenden Jahr Erreichte zurück. Dabei bedanke er sich bei allen Beteiligten, die die regulären Trainingseinheiten, die zahlreichen Veranstaltungen und weiteren Errungenschaften möglich gemacht und ihn bei der Arbeit im Dojo unterstützt haben. Er fand aber auch mahnende Worte. Denn nach all dieser Anstrengung brauche es jetzt auch eine Zeit Erreichtes zu genießen, innezuhalten und Kraft für das kommende Jahr zu sammeln. Ein vorbereiteter Fotorückblick mit kurzen Erläuterungen unterstützte den Tätigkeitsbericht und die jüngeren Mitglieder bekamen einen Einblick, was im Dojo außer dem Training noch alles stattfindet.

Bei gutem Essen, regem Austausch und guten Neuigkeiten stimmte man sich in den zweiten Programmpunkt des Abends ein. Es wurden die langjährigen Mitglieder geehrt.

5 Jahre: Severin Krehbiel, Mailo Alianza, Fabian Aichinger

10 Jahre: Sebastian Becker, Karl-Heinz Blenk, Michaela Blenk

15 Jahre: Veronica Wagner

20 Jahre: Tamara Schramm

30 Jahre: Florian Fischer

Für Florian Fischer, für den die Kampfkunst mittlerweile zum Lebensweg geworden ist, gab es auch eine kurze Bildershow. In 30 Jahren Karate hat er einiges erlebt, gelernt und weitergeben. Das konnte man anhand der Bilder gut nachvollziehen.

Es folgten der Geschenketausch und die Gabe der Geschenke des Dojos. Für die Kinder und Jugendlichen Schlüsselanhänger mit Dojologo und für die Erwachsenen Taschen mit Dojologo. Nach dem offiziellen Teil klang der Abend wie gewohnt ruhig aus.

 

Am 15.12.2023 fand die diesjährige Ordentliche Mitgliederversammlung statt. Der Vorsitzende Florian Fischer begrüßte die anwesenden Mitglieder. Nach der Feststellung der satzungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit, ging es direkt zu den Berichten der Vorstandschaft. Viel gab es dieses Jahr zu berichten, denn die Aktivitätendichte war im Jahr 2023 so hoch wie nie zuvor. Fischer gab einen Überblick über die zahlreichen Ausflüge, Lehrgangsbesuche, Prüfungen und weiteren Veranstaltungen. Er hob hervor, dass auch die Präsenz in der Gemeinde immer weiter steige. Erstmalig beteiligte sich der Karateverein beim Feldkirchener Maibaumaufstellen. Außerdem gab es, organisiert durch Elisabeth Fischer, einen Nikolaus-Service für das Gemeindegebiet.

Die Traininseinheiten seien sehr gut besucht und durch einen Tausch mit einem anderen Ortsverein konnten die Trainingszeiten der Kinder sogar noch optimiert werden. Sehr freute sich Fischer über die gestiegene Anzahl der lizensierten Trainer. So besitzen nun Sebastian Becker, Clara Dirscherl, Lucas Lippold und Felix Steindl eine DOSB-Übungsleiter C Lizenz. Außerdem legten Pilar Wagner die Prüfung zum 2. Dan Shima Ha Shorin Ryu Karate und zum 1. Dan Yamanni Chinen Ryu Kobujutsu, sowie Felix Steindl den 1. Dan Shima Ha Shorin Ryu Karate ab, wie Fischer stolz mitteilte. Abschließend erläuterte er die kommenden Änderungen im Prüfungsprogramm ab dem 01.01.2024.

Elisabeth Fischer folgte mit dem Mitgliederbericht. Äußerst erfreulich sei der Stand von 123 Mitgliedern zum Tag der Versammlung. Pilar Wagner legte den Finanzbericht vor und durch die Kassenprüfer Matthias Maas und Reiner Heininger wurde ihr ein einwandfreies Arbeiten bescheinigt. Die Kassenprüfer beantragten dann auch die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig angenommen wurde. Florian Fischer bedankte sich bei der Vorstandschaft für die überaus gute und gewinnbringende Zusammenarbeit. An dieser Stelle bedanke er sich insbesondere bei Elisabeth Fischer, die in diesem Jahr besonders große Leistungen in den Verein eingebracht hatte. Angefangen bei der Erarbeitung eines Curriculums für das Kindertraining, dass mittlerweile sehr erfolgreich umgesetzt wird, über die überaus zeitaufwendige Organisation und Beschaffung der neuen Vereinskleidung und der Durchführung des oben genannten Nikolaus-Service, um nur eine Auswahl zu nennen. „Ohne Dich wäre das Vereinsleben in dieser Form nicht möglich“, so Fischer und überreichte ihr den neu geschaffenen Dojo-Award.

Anschließend übergab Fischer an Marius Wagner, der durch die anstehenden Neuwahlen, mit folgendem Ergebnis, führte:

Vorsitzender: Florian Fischer

Stellvertretende Vorsitzende: Elisabeth Fischer

Kassier: Pilar Wagner

Beisitzer: Veronica Wagner, Sebastian Becker, Felix Steindl und Simon Buchner

Der wiedergewählte Vorsitzende Florian Fischer bedankte sich für das ihm erneut entgegengebrachte Vertrauen und gab zum Schluss noch einen Ausblick auf das kommende Jahr, in dem das 40-jährige Dojojubiläum gefeiert wird. Dazu wird es im Frühjahr ein Kirschblütenfest in Feldkirchen geben und im September wird ein Lehrgang mit Oshiro Shihan (9. Dan) in Straubing stattfinden, gekrönt mit einer großen Kampfkunst-Gala am Abend.

Im Rahmen der Ordentlichen Mitgliederversammlung am 15.12.2023 im Rohrmeier Saal Feldkirchen wurde unsere Trainerin und langjähriges Mitglied der Vorstandschaft Veronica Wagner mit der Jugendraute des Kreisjugendrings Straubing-Bogen geehrt. Dazu war Robert Dollmann, Geschäftsführer des Kreisjugendrings, nach Feldkirchen gekommen und nahm die Auszeichnung persönlich vor. Er lobte Veronicas engagierten Einsatz im Kindertraining und hob auch hervor, dass sie ja nicht nur unserem Dojo, sondern auch bei der Feuerwehr und im Skiclub ehrenamtlich tätig ist. Wir freuen uns mit Veronica über ihre verdiente Auszeichung und freuen uns auf viele weitere gemeinsame Jahre.

Wenn in der Nacht zum 6. Dezember der heilige Nikolaus durch die Wohngebiete zieht, liegen tausende Kinder aufgeregt in ihren Betten oder warten mit plattgedrückter Nase am Fenster. Der Nikolaus verteilt, begleitet von seinem Knecht Ruprecht, Nüsse, Äpfel, Süßes und Geschenke.
Der Legende nach starb der heute heilige Nikolaus von Myra an einem 6. Dezember ca. 345 nach Christus. Fleißige Nachfolger von ihm besuchten heuer 29 Familien im Gemeindegebiet Feldkirchen und erfreuten, lobten und tadelten die großen und kleinen Kinder.
Der beliebte Nikolausdienst wurde in diesem Jahr sehr kurzfristig in einer Gemeinschaftsaktion unter der Leitung von Elisabeth Fischer auf die Beine gestellt. Justus Steindl, Vincent Bowdur, Philipp Rauch und Josef Witzelsperger aus der Karatejugend sowie Katharina Bohr, Vorsitzende des OGV, Simon und Ursula Schmidbauer und Martina Fischer waren in zwei Teams am 05. und 06. Dezember als Nikolo, Krampus und Rentiere mit Schlitten unterwegs und brachten Freude in alle Winkel der Gemeinde. Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und Helfern, die mitgewirkt haben die Truppe schön zu kleiden und zu verpflegen. So stellten die Pfarrei und die KLJB ihre prächtigen Gewänder zur Verfügung und die Metzgerei Retzer aus Alburg spendierte spontan den Proviant. Herzliches vergelts Gott!

Am 25. und 26.11.2023 fand im hessischen Zwingenberg erstmals ein gemeinsamer Lehrgang des RBKD Deutschland mit mehreren Trainern – Roberto Romero (5. Dan), Ralf Smolin (5. Dan), Jörg Rippert (4. Dan) und Steven Utracik (4. Dan) – statt. In parallelen Gruppen konnte so in passenden Leistungsgruppen trainiert werden.

Aus unserem Dojo waren Dojoleiter Florian Fischer (4. Dan) und Trainer Sebastian Becker (1. Dan) mit dabei.

Am Samstag, den 25.11.2023 schloss unser Trainer Felix Steindl (1. Dan) in Landau an der Isar mit einer praktischen Lehreignungsprüfung, sowie einer schriftlichen Theorieprüfung die Ausbildung zum DOSB-Übungsleiter ab. Die Ausbildung umfasste 125 Unterrichtseinheiten, in denen unter anderem Trainings- und Bewegungslehre, Methodik und Didaktik, Sportpädagogik und Sportartübergreifende Themen wie Doping, Fair play, Aggressionen und Gewalt im Sport, sowie Prävention vor sexueller Gewalt vermittelt wurden.

Er erhielt im Anschluss an die Prüfungen die DOSB-Lizenz Übungsleiter C – Profil Erwachsene und Ältere. Herzlichen Glückwunsch.

Viele Feldkirchner Eltern suchen noch verzweifelt nach einem Nikolaus, der nach Hause kommt, denn der bisherige Anbieter fällt dieses Jahr überraschend aus. Auch wir wurden überrascht und haben mit Hilfe der Karate Jugend und ein paar Freiwilligen einen kurzfristigen Service für den 05. und 06.12.2023 auf die Beine gestellt. Er ist wie immer kostenlos (auf Spendenbasis).