Von 16. bis 18. März 2018 fand in Lam das zweite Frühjahrs-Gasshuku des Oshiro Dojos Feldkirchen statt. Die Teilnehmer hatten ein abwechslungsreiches Wochenende mit einer Wanderung, einem Kegelabend und natürlich einer Menge Training.

Lehrgangsleiter Florian Fischer (4. Dan) begann das Gasshuku und auch die morgendlichen Trainingseinheiten mit traditionellen Gong(-Übungen) zur Verbesserung der Beweglichkeit und Kraft. Das jeweils anschließende Training beinhaltete ein breites Spektrum an Techniken, Partnerübungen und Kata des Karate und Kobujutsu. Dabei wurde an wichtigen Stellen wiederholt auf die Bewegungsprinzipien dieser Kampfkünste eingegangen. Diese wurden bei den Teilnehmern individuell korrigiert und dann gefestigt. Auch auf Kata, für die im regulären Training manchmal zu wenig Zeit ist, konnte ausführlich eingegangen werden. Bei der Wanderung nach Lambach und dem gemeinsamen Kegelabend hatten die Teilnehmer Gelegenheit zum Fachsimpeln oder zu anderen interessanten Gesprächen.

Am Ende zeigte sich Fischer beeindruckt vom Trainingsfleiß der Teilnehmer und dankte Pilar Wagner, die die Unterkunft und die Halle für das Gasshuku organisiert hatte.

Die Teilnehmer waren sich einig, im nächsten Jahr wieder nach Lam zu kommen.