Am 12.11.2021 konnte endlich nach langer Pause die nächste Kyu-Prüfung stattfinden.  Nach einer anstrengenden Zeit, mit diversen Coronabedingten Trainingspausen, waren alle Prüflinge hoch motiviert und gut vorbereitet angetreten. Geprüft wurden die traditionellen okinawanischen Kampfkünste Shorin Ryu Karate und Yamanni Ryu Kobujutsu (Waffenkunst).

Zu den vorgeschriebenen Hygieneverordnungen wurden vom Verein noch zusätzliche Schutzmaßnahmen ergriffen. Jeder Teilnehmer hatte sich vorher getestet, Zuschauer waren ausgeschlossen und die Prüflinge wurden auf mehrere Gruppen aufgeteilt. Auf Partnerübungen wurde ebenfalls verzichtet. Diese wurden jedoch im Vorfeld intensiv geübt und mehrfach gezeigt.

Die erste Gruppe bestand aus Teilnehmern an der Kobujutsu Prüfung, die ansprechende Leistungen mit Bo (Langstock) und Sai (Dreizack Gabel) zeigten. Ronny Lau erreichte den orangen Gürtel (8. Kyu), Clara Dirscherl den blauen Gürtel (5. Kyu), Felix Steindl blau-schwarz (4. Kyu) und Sebastian Becker den braun-weißen Gürtel (3. Kyu). Pilar Wagner legte souverän die höchste Prüfung an diesem Abend ab. Sie kann sich neben dem bereits schwarzen Gürtel im Karate, nun auch über den braun-schwarzen (1. Kyu) im Kobujutsu freuen.

In der zweiten Gruppe führte die KarateUnterstufe ihr Können vor. Fabian Aichinger, Julius Buchner, Ben Heinrich, MariMarkgraf und Johannes Schneider meistern die Prüfung zum gelben Gürtel (9. Kyu). Ronny Lau und Josef Witzelsperger erreichten den 7. Kyu und bekamen den grünen Gürtel.

Danach waren die Prüflinge der Mittelstufe im Einsatz. Die höheren Anforderungen wurden dabei von allen erfüllt. Adrian Lehner und Philipp Rauch sicherten sich den blau-weißen Gürtel (6. Kyu). Samiej Yazdi Gholamreza erhielt den blauen Gürtel (5. Kyu). Christine Heininger stieg zum blau-schwarzen Gürtel (4. Kyu) auf. Felix Lau glänzte mit einer herausragenden Leistung und kann sich nun über den braun-weißen Gürtel (3. Kyu) freuen.

Als vierte und letzte Gruppe kamen die Fortgeschrittenen an die Reihe. Auch sie konnten die hohen Erwartungen des Prüfers Florian Fischer (4. Danvoll erfüllen. Peter Meier überzeugte kraftvoll und erhielt den braun-weißen Gürtel (3. Kyu). Zuletzt wurde Clara Dirscherls beeindruckende Leistung mit dem höchsten Gürtel dieser Karateprüfung, mit dem Braungurt (2. Kyu) ausgezeichnet.

Das Dojo ist sehr stolz auf die gezeigten Leistungen und gratuliert allen Pflingen herzlich zu den neuen Gürteln.

Am 14.02.2020 zeigten die Kindergruppen, was sie schon gelernt haben. Dafür erhielten sie den gelben bzw. den roten Streifen. Im Bild: Die erfolgreichen Prüflinge mit ihren Trainerinnen Elisabeth Fischer und Veronica Wolf.

 

Am 13.12.2019 fand die vierte und letzte Kyu-Prüfung des Jahres statt. Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Teilnehmer.

Am 09.11.2019 bestand Sebastian Becker bei Oshiro Shihan (9. Dan) die Prüfung zum Shodan im Shima Ha Shorin Ryu Karate.

Herzlichen Glückwunsch!

Traditionell zu Beginn der Sommerferien fanden am Freitag, den 26.07.2019, die dritten Gürtelprüfungen des Jahres statt. Trotz der großen Hitze, traten 16 Vereinsmitglieder aller Altersstufen zur nächst höheren Gürtelprüfung an. Als Prüfer fungierte Dojoleiter Florian Fischer (4. Dan). Beisitzer waren die Trainer der einzelnen Kinder-, Jugend- und Erwachsenengruppen.

Die Prüfung umfasste die okinawanischen Kampfkünste Shorin Ryu Karate und Yamanni Ryu Kobujutsu. Bei der Karateprüfung zeigten die Teilnehmer verschiedene Übungen aus den Kategorien Grundtechniken, Karate Kata und Kumite. Bei den höheren Graduierungen mussten auch Selbstverteidigungstechniken, wie Hebel und Würfe, effektiv vorgeführt werden. Die Anspannung während der Prüfung war groß, aber alle Karatekas zeigten sich hoch konzentriert und gut vorbereitet. Der Trainingsfleiß wurde im Anschluss mit der Überreichung der neuen Gürtel und Urkunden belohnt.

Den gelben Gürtel bekamen Oliver Buchner, Anika Schmelz, Aurelie Stockmann, Jan Kempinger, Nick Lau und Manuela Schießl. Den grünen Gürtel erreichten Luitpold Krinner und Muriel Stockmann. Christine Heininger erhielt den blauen Gürtel. Eva Ehrnsperger und Lucas Dippolt meisterten die Prüfung zum blau-schwarzen Gürtel.

Danach fanden die Prüfungen im Kobujutsu statt. Dabei mussten die Teilnehmer ihr Können im Umgang mit den typischen okinawanischen Waffen, wie Bo und Sai unter Beweis stellen. Wiederum konnten hier alle Prüflinge mit ihrer Leistung überzeugen und erreichten den nächst höheren Kyu-Grad.

Den gelben Gürtel im Kobujutsu erhielten: Eva Ehrnsperger, Tim Kammler und Luitpold Krinner. Der grüne Gürtel wurde an Lukas Dippolt verliehen.

Abschließend gratulierte Florian Fischer noch mal zu den guten Leistungen seiner Prüflinge, und motivierte sie in diesem Sinne weiter zu machen.

Am Freitag, den 10.05.2019 fand die zweite Kyu-Prüfung im Oshiro Dojo statt. Diesmal stellten sich zahlreiche Mitglieder aus den Kinder- und Jugendgruppen, aber auch einige Erwachsene der Prüfung. Florian Fischer (4.Dan) leitete das Prüfungsteam und führte die Abnahme der verschiedenen Prüfungsprogramme durch. Geprüft wurden die traditionellen Kampfkünste Shorin Ryu Karate und Yamanni Ryu Kobujutsu (Waffenkunst).

Zuerst fanden die Karateprüfungen statt. Dabei mussten die Prüflinge ihr Können in den Kategorien Grundtechniken, Karate-Kata und Kumite (Nahkampf) unter Beweis stellen. Mit der Höhe des Kyu-Grades stiegen auch die Anforderungen und der Umfang der Vorführungen. Danach fanden die Prüfungen im Kobujutsu statt. Dabei mussten die Prüflinge ihr Können im Umgang mit dem Bo (Langstock) und den Sai (Dreizackgabel) präsentieren.

Herzlichen Glückwunsch an die erfolgreichen Teilnehmer.

Am 12.04.2019 nahmen die Kinder der Bonsai-Gruppe an der Streifenprüfung teil. Einige Mitglieder zeigten erstmals ihr Können und bekamen anschließend von Prüferin Elisabeth Fischer (1. Dan) ihren ersten Streifen an den Gürtel. Einige weitere Kinder erreichten schon den zweiten Streifen. Herzlichen Glückwunsch.

Am 29.01.2019 stellten sich Mitglieder des Dojos zusammen mit den Teilnehmern des Wahlkurses Karate am Ludwigsgymnasium der Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad bei Prüfer Florian Fischer (4. Dan). Alle Schüler haben die Prüfung bestanden und dürfen fortan die neue Gürtelfarbe tragen. Herzlichen Glückwunsch.

Am 23.06.2018 fanden in Dresden im Rahmen des internationalen Lehrgangs mit Toshihiro Oshiro Shihan Dan-Prüfungen des RBKD statt. Florian Fischer (4. Dan), Cheftrainer und Vorsitzender beim Karateclub Feldkirchen, konnte diesmal gleich zwei seiner Schüler zu den Schwarzgurtprüfungen anmelden: Fabian Eberl und Reiner Heininger. Beide haben jahrelang auf dieses Ziel hin trainiert und sich bei zahlreichen Lehrgängen weitergebildet. Jetzt stellten sie sich Prüfer Toshihiro Oshiro Shihan (9. Dan). Die Prüflinge zeigten sich sehr gut vorbereitet, meisterten die Anforderungen souverän und erlangten schließlich den Shodan (1. Dan) im Shima Ha Shorin Ryu Karate.

Bild: Reiner Heininger (1. Dan) und Fabian Eberl (1. Dan) erweitern nun den Kreis der Schwarzgurtträger des Oshiro Dojo Feldkirchen. Lehrer und Meister zeigen sich stolz auf das Ergebnis der beiden.

Am 27.04.2018 traten einige Mitglieder des Dojos zur Prüfung zum nächsten Kyu-Grad an. Dabei erreichten sie im Karate und im Kobujutsu die nächste Gürtelstufe.

Weiterlesen